KONTAKT

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen.
Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden!

Bitte rechnen Sie 8 plus 1.

Gegenstände verfluchen

Eine Hexe kann, wenn sie über die Sonderfertigkeit Gegenstände verfluchen verfügt, einen Fluch an einen Gegenstand heften.

#In diesem Fall muss sie die doppelte Menge an AsP ausgeben, die der Fluch üblicherweise kostet.

#Die Bedingung, um den Fluch zu brechen, wird demOpfer telepathisch mitgeteilt. Die Bedingung muss für jeden potenziellen Kulturschaffenden gelten und darf nicht gegen eine spezielle Person gerichtet sein.

#Der Gegenstand darf maximal tassengroß sein. Ein truhengroßer oder gar türgroßer Gegenstand kostet zusätzlich 4 bzw. 8 AsP.

#Die Hexe muss bei der Verfluchung den Gegenstand berühren und benötigt 1 Stunde Zeit.

#Die Hexe muss beim Wirken festlegen, bis zu welcher SK oder ZK der Fluch wirken soll und die entsprechende Erschwernis auf ihre Probe hinnehmen.

#Wenn die Probe gelingt, ist der Gegenstand so verflucht, als ob ein Fluch mit QS 1 auf ihm liegen würde.

#Verflucht wird der erste Kulturschaffende, der den Gegenstand berührt und dessen SK/ZK maximal so hoch ist wie die Erschwernis, die die Hexe beim Wirken des Fluchs gewählt hat. Berührt ein Kulturschaffender mit einer höheren SK/ZK den verfluchten Gegenstand, so wird der Fluch nicht ausgelöst.

 

Publikation: Aventurische Magie II Seite 50