KONTAKT

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen.
Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden!

Gegenstände verfluchen

Eine Hexe kann, wenn sie über die Sonderfertigkeit Gegenstände verfluchen verfügt, einen Fluch an einen Gegenstand heften.

#In diesem Fall muss sie die doppelte Menge an AsP ausgeben, die der Fluch üblicherweise kostet.

#Die Bedingung, um den Fluch zu brechen, wird demOpfer telepathisch mitgeteilt. Die Bedingung muss für jeden potenziellen Kulturschaffenden gelten und darf nicht gegen eine spezielle Person gerichtet sein.

#Der Gegenstand darf maximal tassengroß sein. Ein truhengroßer oder gar türgroßer Gegenstand kostet zusätzlich 4 bzw. 8 AsP.

#Die Hexe muss bei der Verfluchung den Gegenstand berühren und benötigt 1 Stunde Zeit.

#Die Hexe muss beim Wirken festlegen, bis zu welcher SK oder ZK der Fluch wirken soll und die entsprechende Erschwernis auf ihre Probe hinnehmen.

#Wenn die Probe gelingt, ist der Gegenstand so verflucht, als ob ein Fluch mit QS 1 auf ihm liegen würde.

#Verflucht wird der erste Kulturschaffende, der den Gegenstand berührt und dessen SK/ZK maximal so hoch ist wie die Erschwernis, die die Hexe beim Wirken des Fluchs gewählt hat. Berührt ein Kulturschaffender mit einer höheren SK/ZK den verfluchten Gegenstand, so wird der Fluch nicht ausgelöst.

 

Publikation: Aventurische Magie II Seite 50