KONTAKT

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen.
Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden!

Tempelweihe (Konsekration)

Probe: MU/IN/CH

Wirkung: Mit dieser Zeremonie lässt sich ein Tempel weihen, sodass sein Boden, die Mauern und das Dach als geweiht (siehe Seite 69) zählen. Die Außenbereiche eines Tempels, etwa ein Kräutergarten, zählen nicht als geweihter Boden, Innenhöfe und Keller allerdings sehr wohl. Mit der Tempelweihe lassen sich Tempel mit einer Fläche von bis zu 200 Rechtschritt weihen.

Zeremoniedauer: 8 Stunden

KaP-Kosten: 32 KaP, davon 8 permanent (Kosten sind nicht modifizierbar)

Reichweite: 8 Schritt

Wirkungsdauer: permanent

Zielkategorie: Objekt (Tempel)

Verbreitung: allgemein

Steigerungsfaktor: C

Liturgieerweiterungen:

#Große Gebäude 1 (FW 8, 3 AP): Große Tempel können geweiht werden. Darunter fallen viele Stadttempel. Die KaP-Kosten belaufen sich auf 64 KaP, davon 16 permanent.

#Große Gebäude 2 (FW 12, 6 AP): Riesige Tempel können geweiht werden. Darunter fällt beispielsweise das Gebrochene Rad, der Haupttempel der Puniner Boronkirche. Die KaP-Kosten belaufen sich auf 128 KaP, davon 32 permanent. Voraussetzung: Liturgieerweiterung Große Gebäude 1.

#Große Gebäude 3 (FW 16, 9 AP): Gigantische Tempel oder Tempelanlagen können geweiht werden. Darunter fällt z. B. die Stadt des Lichts in Gareth. Die KaP-Kosten belaufen sich auf 256 KaP, davon 64 permanent. Voraussetzung: Liturgieerweiterung Große Gebäude 2.

Publikation(en):
Aventurisches Götterwirken, Seite 160