KONTAKT

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen.
Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden!

Alchimistensäure

Alchimistensäure besteht aus einer Mischung verschiedener Säuren und kann sowohl Objekte als auch Lebewesen schädigen. Gegen Lebewesen gelten die Regeln für Feuer- und Säureschaden (siehe Regelwerk Seite 341). Die Säure richtet 1W3 Punkte Strukturschaden/SP pro KR an. Ist sie in ein dafür vorgesehenes Gefäß gefüllt und soll auf jemanden geworfen werden, ist dazu eine Probe auf Wurfwaffen notwendig (Reichweite 2/4/8). Dem Gefäß kann man ausweichen oder es mit einer Schild-PA abwehren. Bei einem Schild richtet die Säure Strukturschaden an. Die Säure ist extrem schwer zu löschen: Proben auf Körperbeherrschung sind um 2 erschwert.

Typische Ingredienzien: Orazal, Quallen, Seifenreste, Schweiß einer Kröte, Splitter einer scharlatanischen Zauberkugel, verschiedene, mindere Säuren

Kosten der Ingredienzienstufe: 50 Silbertaler pro Stufe

Labor: alchimistisches Labor

Brauschwierigkeit: –1

Voraussetzungen (Brauvorgang): keine

AP-Wert (Berufsgeheimnis): 3 AP

Qualitätsstufen:

1: Die Säure wirkt 1W3 KR.

2: Die Säure wirkt 1W6 KR.

3: Die Säure wirkt 1W6+2 KR.

4: Die Säure wirkt 1W6+4 KR.

5: Die Säure wirkt 1W6+6 KR.

6: Die Säure wirkt 1W6+8 KR.

 

Publikation: Aventurische Magie II Seite 219