KONTAKT

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen.
Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden!

Zazamotl’gnakhyaa

Größe: 0,80 bis 1,20 Schritt

Gewicht: kein Gewicht

MU 20 KL 12 IN 13 CH 13

FF 14 GE 14 KO 15 KK 15

LeP 40 AsP 24 KaPINI 12+1W6

VW 10 SK 3 ZK 3 GS 8

Biss: AT 10 TP 2W6 RW kurz

Klaue: AT 14 TP 1W6+5 RW mittel

Stachel: AT 12 TP 1W6+3 (+Gift)*/** RW mittel

RS/BE: 6/0

Aktionen: 2

Sonderfertigkeiten: Angriff auf ungeschützte Stellen (Klauen, Stachel), Finte I (Klaue, Stachel), Verbeißen (Biss), Zu Fall bringen (Klaue)

Talente: Einschüchtern 7, Klettern 3, Körperbeherrschung 7, Kraftakt 9, Selbstbeherrschung – (gelingt automatisch), Schwimmen 3, Sinnesschärfe 8, Verbergen 8, Willenskraft – (gelingt automatisch)

Zauber: Armatrutz 6

Anzahl: 1, 2 oder 1W3+1 (Dämonenhorde)

Größenkategorie: klein

Typus: Dämon (gehörnter, unabhängig), nicht humanoid

Anrufungsschwierigkeit: –4

Beute: keine

Kampfverhalten: Zazamotl’gnakhyaa stürzt sich zuallererst auf anwesende Dämonen, nur in zweiter Linie auf Lebewesen. Im Kampf versucht der Dämon, mit seinem Stachel zu treffen und kombiniert seinen Angriff auf ungeschützte Stellen gerne mit Finten.

Flucht: Zazamotl’gnakhyaa flieht nicht.

Schmerz +1 bei: immun gegen Schmerz

Sphärenkunde (Sphärenwesen):

# QS 1: Zazamotl’gnakhyaa ist ein Dämon, der andere Dämonen sucht und vernichtet. Er ist unabhängig von allen Domänen und ein echtes Mysterium der Niederhöllen.

# QS 2: Zazamotl’gnakhyaas Zazamotoxin ist ein Gift, welches für Dämonen höchst gefährlich wird, für Sterbliche aber nur eine leicht lähmende Wirkung aufweist.

# QS 3+: Zazamotl’gnakhyaa gibt sein Gift nicht gerne her, aber sein Beschwörer kann es ihm befehlen.

Sonderregeln:

*) Der Dämon kann den RS anderer Dämonen bei seinem Angriff ignorieren.

**) Zazamotoxin: Das Gift des Zazamotl’gnakhyaa
hat gegenüber Lebewesen eine lähmende Wirkung, gegenüber Dämonen kann es eine vernichtende Wirkung aufweisen. Die Wirkung ist in beiden Fällen kumulativ. Ein Dämon oder Held, der mehrfach gestochen wird, erleidet also immer mehr Schaden bzw. baut also immer mehr Zustandsstufen auf.

Stufe: 6

Art: Waffengift, dämonisch

Widerstand: Zähigkeit

Wirkung: 1W6 SP pro KR gegen Dämonen; 1 Stufe Paralyse gegen andere Wesen / 1W3 SP pro KR gegen Dämonen, keine Wirkung bei anderen Wesen

Beginn: sofort

Dauer: 20 KR

Anmerkung: Das Gift kann nicht extrahiert werden; Die ZK von Dämonen, um sich dem Gift zu widersetzen, sinkt um 7 Punkte; Die Körper durch Zazamotoxin „getöteter“ Dämonen verbleiben für 3W6+3 Tage in der 3. Sphäre.

Hass: Der Dämon hat einen besonderen Hass auf Dämonen.

Keine Empfindlichkeit gegenüber gesegneten und geweihten Objekten: Anders als viele Dämonen, verfügt Zazamotl’gnakhyaa über keine Empfindlichkeit gegenüber gesegneten/geweihten Objekten/Waffen einer Gegengottheit.

Resistenz gegen magische Angriffe: Angriffe durch Zauber oder magische Waffen richten nur den halben Schaden an. Die Trefferpunkte werden erst halbiert, dann der Rüstungsschutz abgezogen.

Dämonen-Regeln: Für Zazamotl’gnakhyanim gelten die allgemeinen Dämonen-Regeln (siehe Regelwerk Seite 355).

Zusätzliche Dienste:

# Giftmelken: Der Dämon kann etwas von seinem Gift abgeben, es hält jedoch nur 24 Stunden, sofern es nicht auf magische Weise konserviert wird. Wenn man den Dämon zu diesem Dienst zwingt, wird es zukünftig für den Beschwörer immer schwieriger, ihn zu rufen. Die Anrufungsschwierigkeit wird um 1 schwieriger. Dieser Malus ist kumulativ. Pro eingesetztem Dienst reicht das Gift für jeweils 1 Anwendung.

Beschwörungsname: Zazamotl’gnakhyaa / Zazamotl’gnakhyanim

Beiname: Der Gefräßige Söldner der Niedersten Höllen

Domäne: unabhängig

Wesenstypus: 2-gehörnter Dämon

Beschwörungsritual: Invocatio Maior

Publikation(en):
Aventurisches Pandämonium II, Seite 145