KONTAKT

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen.
Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden!

Was ist die Summe aus 8 und 7?

Maruk-Methai

Typus: Dämon (machtvoller, Namenloser), nicht humanoid

Anrufungsschwierigkeit: –7 (bei Zaubern) / –5 (bei Zeremonien)

Maruk-Methai besitzt keine körperliche Gestalt. Der Dämon ergreift nach der Beschwörung vom Geweihten, der ihn heraufbeschworen hat, Besitz und verbessert seine Werte wie folgt:

+7 INI
+7 KK
+3 SK
+3 ZK
+1 RS

Angriffe mit profanen Waffen verursachen nur den halben Schaden. Die Trefferpunkte werden erst halbiert, dann wird der Rüstungsschutz verrechnet. Der Geweihte kann Maruk-Methai nur den zusätzlichen Dienst der eigenen Besessenheit erteilen.

Sphärenkunde (Sphärenwesen):

  • QS 1: Maruk-Methai gilt als der mächtigste Diener des Namenlosen, manchmal gar als seine Hand.
  • QS 2: Maruk-Methai kann einem Beschwörer übermenschliche Kräfteverleihen.
  • QS 3+: Maruk-Methai nimmt direkt vom Beschwörer Besitz und kann nur vertrieben werden, indem man diesen tötet.

Sonderregeln:

Körperlos: Der Dämon ist körperlos. Dies bedeutet, dass er von physischen Waffen, gleich ob profan, magisch oder geweiht, nicht angegriffen werden kann.

Zusätzlicher Dienste:

  • Übernahme: Maruk-Methai fährt für 13 Stunden in den Beschwörer ein. (verbraucht alle Dienste)

Beschwörungsname: Maruk-Methai / –

Beiname: Der Wille zur Macht, die Kraft des Namenlosen, seine abgeschlagene und immer wachsende rechte Hand

Domäne: Abgrund

Wesenstypus: 6-gehörnter Dämon

Beschwörungsritual: Invocatio Maxima

Publikation(en):
Aventurisches Pandämonium, Seite 153
Aventurisches Götterwirken, Seite 143