KONTAKT

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen.
Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden!

Spielzeug der Lust

Probe: MU/IN/FF

Wirkung: Mithilfe des Zaubers kann ein Liebesspielzeug dazu gebracht werden, sich von selbst zu bewegen, zu schweben und ein freiwilliges Ziel sexuell zu befriedigen. Der Gegenstand zählt beim Liebesspiel wie ein regulärer Teilnehmer mit einem FW in Betören (Liebeskünste) von QS x 2 und Eigenschaften von 14/14/14. Das Spielzeug kann jedoch dem Stimulierten keinen ekstatischen Höhepunkt bereiten. Sollte Erregungsstufe IV durch den Gegenstand erreicht werden, ist dies nur ein gewöhnlicher Orgasmus. Der Gegenstand muss weder Proben auf Willenskraft ablegen, um die Erregung zu halten, noch kann er selbst erregt werden. Bei der Wahl der Sexpraktik kann der Spieler des Zauberers entscheiden, welche ausgeführt werden soll. Je nach Art des Gegenstands sind einige Sexpraktiken nicht durchführbar. Der Meister hat hierbei das letzte Wort.
[Anmerkung: Die Verwendung setzt die Nutzung einer Fokusregel der Stufe I voraus.]

Zauberdauer: 2 Aktionen (vdL) / 1 Verführungshandlung (wdL)

AsP-Kosten: 8 AsP (Kosten nicht modifizierbar)

Reichweite: Berührung

Wirkungsdauer: maximal 12 Durchgänge oder bis Erregungsstufe IV beim Ziel erreicht wurde

Zielkategorie: Objekte (Liebesspielzeug)

Merkmal: Telekinese

Verbreitung: Gildenmagier, Hexen

Steigerungsfaktor: B


Zaubererweiterungen:

# Zwei Spielzeuge (FW 8, 2 AP): Der Zauber kann auf zwei Liebesspielzeuge gewirkt werden. Die beiden Spielzeuge erregen das gleiche Ziel. Dabei versuchen sie nach Möglichkeit unterschiedliche Sexpraktiken anzuwenden. Der Meister hat das letzte Wort darüber, was möglich ist. Dies kostet zusätzlich 4 AsP.

# Einfühlsames Spielzeug (FW 12, 4 AP): Der Betören-FW des Spielzeugs beträgt QS x 3.

# Absolute Ekstase (FW 16, 6 AP): Der Gegenstand kann doch einen ekstatischen Höhepunkt erzeugen.
Voraussetzung: Zaubererweiterung Einfühlsames Spielzeug.

Publikation(en):
Wege der Vereinigungen, Seite 180