KONTAKT

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen.
Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden!

Schatzsucher

Regel: Ein Schatzsucher-Tier gräbt gelegentlich im Boden herum, um sich selbst zu bespaßen, sofern es keiner anderen Angelegenheit Aufmerksamkeit schenken muss. Kommt es an jedem Tag dazu, für jeweils mindestens eine Stunde zu graben, kann es einmal pro Woche ein Objekt mit Wert im Erdboden finden. Zur Identifikation des Objekts kann die untenstehende Tabelle verwendet werden. Alternative Fundstücke sind nach Meisterentscheid möglich. Konkrete  Eigenschaften der Fundstücke sollten mit Bedacht auf die jeweilige Fundregion ausgewählt werden. Die Fähigkeit lässt sich nur einmal innerhalb von 24 Stunden anwenden.

Voraussetzungen: Tier kann graben, IN 13

AP-Wert: 5 Abenteuerpunkte

1W20 Objekt
1-2 kunterbunter Pilz, verursacht bei Verzehr 1
Stufe Verwirrung und IN +2 für dieselbe Dauer
(Wert bis 20 Silbertaler)
3-5 verdreckter Edelstein (Wert bis 50 Silbertaler)
6 ehemals magisches Artefakt mit unheilvoller
Ausstrahlung (Wert variabel)
7 Zunderdose mit 2W6+4 Portionen Zunder,
darauf eingeritzte Initialen oder ein Symbol
(Wert bis 1 Silbertaler)
8 angelaufenes Schmuckstück (Wert bis 150
Silbertaler)
9-11 seltsame Knolle, verursacht bei Verzehr
für 1 Stunde den Status Taub (Wert bis 15
Silbertaler)
12-14 ein Haufen stinkendes Zeug, den das Tier unglaublich
zu lieben scheint (offenbar die Liebe
des Tieres wert)
15-17 eine Tagesration vertrocknete Wurzel, essbar,
ranziger Nachgeschmack (Wert bis 0,5
Silbertaler)
18 eingerissenes Pergament mit kryptischer Botschaft
(das Gefühl wert, das ein aufregendes
Mysterium verursacht)
19-20 abgenutzte Waffe (Wert bis 90 Silbertaler)

Publikation:
Aventurische Tiergefährten, Seite 123f.