KONTAKT

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen.
Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden!

Analverkehr

Regeltechnik: Bei dieser Sexpraktik muss vor dem Ablegen der Probe auf Betören (Liebeskünste) entschieden werden, wer die aktive und wer die passive Position einnimmt.

Bei Analverkehr ist die Probe auf Willenskraft für den passiven Teilnehmer, um die Erregung zu halten, um 2 erleichtert.

Ohne den Einsatz 1 Anwendung Gleitmittel ist bei Analverkehr die Probe auf Betören (Liebeskünste) für den passiven Teilnehmer um 2 erschwert.

Führt der aktive Teilnehmer nur Finger in den Anus ein, so ist die Probe auf Willenskraft, um die Erregung zu halten, nur um 1 erleichtert und die Probe auf Betören (Liebeskünste) nur um 1 erschwert (mit Gleitmittel gar nicht erschwert).

Dauer: 1-15 Minuten

Voraussetzung: ein Teilnehmer mit Penis oder als Ersatz ein für Analverkehr nutzbares Liebesspielzeug ; bei analen Fingerspielen muss der aktive Teilnehmer nur über Finger verfügen, nicht über einen Penis oder Liebesspielzeug

Misslungene Probe: 1 Stufe Schmerz beim passiven Teilnehmer. Eine Stufe Schmerz hält 2 Stunden an. Außerdem erleidet der passive Teilnehmer 1W3+2 SP. Wenn nur Finger verwendet werden, endet 1 Stufe Schmerz nach 1 Stunde und es entstehen nur 1W3 SP.