KONTAKT

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen.
Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden!

Siebenwindläufer

Größe: 1,00 bis 1,30 Schritt (ohne Schwanz); 1,15 bis 1,50 Schritt (mit Schwanz); 0,70 bis 0,80 Schritt Schulterhöhe

Gewicht: 30 bis 40 Stein

MU 13 KL 10 (t) IN 16 CH 14 FF 10 GE 17 KO 9 KK 10

LeP 14 AsPKaPINI 18+1W6 VW 7 SK 1 ZK 0 GS 14

Biss: AT 13 TP 1W6+2 RW kurz

RS/BE: 0/0

Aktionen: 1

Vorteile/Nachteile: Herausragender Sinn (Geruch), Schnell, (empfohlen: Loyal) / keine

Sonderfertigkeiten: Verbeißen (Biss)

Talente: Einschüchtern 4, Klettern (keine Probe erlaubt; die meisten Hunde können nicht klettern), Körperbeherrschung 14, Kraftakt 4, Schwimmen 6, Selbstbeherrschung 6, Sinnesschärfe 7, Verbergen 7, Willenskraft 6

Anzahl: 1 oder 2W6 (Rudel)

Größenkategorie: mittel

Typus: Tier, nicht humanoid

Beute: 8 Rationen Fleisch, Fell (5 Heller)

Kampfverhalten: Siebenwindläufer greifen nur an, wenn sie in die Ecke gedrängt werden oder es ihnen befohlen wird. Von sich aus ziehen sie es vor, davonzulaufen.

Flucht: Verlust von 50 % der Lebenspunkte

Schmerz +1 bei: 11 LeP, 8 LeP, 4 LeP oder weniger

Tierkunde (domestizierte Tiere):

  • QS 1: Siebenwindläufer sind Rennhunde. Sie gehören zu den schnellsten Landtieren Aventuriens.
  • QS 2: Siebenwindläufer gelten als besonders pflichtbewusst. Wenn sie eine Aufgabe bekommen haben, sind sie normalerweise kaum davon abzulenken.
  • QS 3+: Ein gesunder Siebenwindläufer sieht im Vergleich zu anderen Hunden abgemagert aus. Wenn sie zu schwer werden, bekommen sie oft Probleme mit ihren Hüftgelenken.

Jagd: –1

Publikation:
Aventurische Tiergefährten, Seite 21