KONTAKT

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen.
Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden!

Risenalk

Größe: 2,00 bis 2,40 Schritt Körpergröße; 4,00 bis 5,00 Schritt Flügelspannweite

Gewicht: 80 bis 100 Stein

MU 13 KL 12 (t) IN 14 CH 12 FF 12 GE 14 KO 13 KK 16

LeP 32 AsPKaPINI 14+1W6 VW 7 SK 1 ZK 0 GS 2/15 (am Boden / in der Luft)

Schnabel: AT 10 TP 1W6+2 RW kurz

Steinbrocken: FK 16 LZ 16 TP 2W6+2 RW 10/20/fast beliebig weit (kann nur vertikal fallen)

RS/BE: 0/0

Aktionen: 1

Vorteile/Nachteile: keine / (empfohlen: Lieblingsding)

Sonderfertigkeiten: Flugangriff (Schnabel)

Talente: Einschüchtern 7, Fliegen 10, Körperbeherrschung 6, Kraftakt 10, Selbstbeherrschung 7, Sinnesschärfe 10, Verbergen 3, Willenskraft 6

Anzahl: 1 oder 1W6+1 (Vogelschar)

Größenkategorie: groß

Typus: übernatürliches Wesen, nicht humanoid

Beute: 35 Rationen Fleisch

Kampfverhalten: Riesenalken greifen zunächst mit Felsbrocken an. Ist das Opfer nach ein oder zwei Treffern geschwächt, setzten Riesenalken ihre Angriffe am Boden fort.

Flucht: Verlust von 50 % der Lebenspunkte

Schmerz +1 bei: 24 LeP, 16 LeP, 8 LeP, 5 LeP oder weniger

Tierkunde (Ungeheuer):

  • QS 1: Riesenalken greifen mit Felsbrocken an, die sie zielgenau abwerfen können.
  • QS 2: Riesenalken sind recht intelligent und zu taktischen Planungen in der Lage.
  • QS 3+: Es soll einigen Marus gelungen sein, Riesenalken als Flugreittiere abzurichten.

Jagd: –4

Publikation:
Aventurisches Bestiarium II, Seite 61
Aventurische Tiergefährten, Seite 85