KONTAKT

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen.
Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden!

Neunauge

Größe: 1,00 bis 2,00 Schritt

Gewicht: 5 bis 50 Stein

MU 16  KL 5 (t)  IN 14  CH 12 FF 10  GE 12  KO 14  KK 14

LeP 20  AsP  KaP  INI 4+1W6 VW 3  SK 2  ZK 2  GS 3/7 (am Boden / im Wasser)

Biss: AT 10  TP 1W6+1  RW kurz

RS/BE: 0/0

Aktionen: 1

Vorteile/Nachteile: Herausragende Sinne (Tastsinn)

Sonderfertigkeiten: Verbeißen (Biss)

Talente: Einschüchtern 7, Klettern 3, Körperbeherrschung 8, Kraftakt 6, Schwimmen 8, Selbstbeherrschung 15, Sinnesschärfe 8, Verbergen 7, Willenskraft 12

Anzahl: 1 oder 2W6 (kleines Gewimmel) oder 3W6+6 (großes Gewimmel)

Größenkategorie: klein

Typus: übernatürliches Wesen, nicht humanoid

Erschaffungsschwierigkeit: –4 (dann Chimäre statt übernatürliches Wesen)

Beute: 1 Ration Fleisch, Rogen (2 Silbertaler)

Kampfverhalten: Neunaugen greifen Kulturschaffende nur versehentlich an, da sie eigentlich Pflanzenfresser sind. Haben sie sich aber erst mal an einem Opfer festgebissen, lassen sie nur los, wenn sie getötet werden.

Flucht: Neunaugen fliehen nicht

Schmerz +1 bei: 16 LeP, 12 LeP, 8 LeP, 5 LeP oder weniger

Tierkunde (Ungeheuer):

  • QS 1: Neunaugen sind seltsame, wurmartige Fische, die nur im Neunaugensee leben.
  • QS 2: Neunaugen sind Pflanzenfresser, schaden aber auch Booten und Schiffen, da sie sich an diesen festsaugen.
  • QS 3+: Neunaugen sollen angeblich als Chimären erschaffen worden sein, aber ihr dämonischer Ursprung ist mittlerweile nicht mehr nachweisbar.

Sonderregeln:

Holzwurmverhalten: Neunaugen richten alle 5 Minuten 1 Strukturpunkt Schaden bei Holzbooten und –schiffen an.

Pfeffer-Allergie: Neunaugen können keinen Pfeffer vertragen. Träufelt man ein wenig Pfeffer auf sie, lassen sie von dem ab, woran sie sich festgebissen haben und tauchen unter.

Zufallsopfer: Nähert sich ein Wesen bis auf Angriffsdistanz, müssen Neunaugen eine Probe auf Sinnesschärfe ablegen. Misslingt die Probe, verwechseln die Neunaugen das Wesen mit Beute und versucht sich festzubeißen.

Publikation:
Aventurisches Bestiarium II, Seite 53