KONTAKT

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen.
Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden!

Meister des Erzes

Größe: 3,00 bis 8,00 Schritt Körpergröße

Gewicht: mindestens 1.000 Stein

MU 18 KL 11 IN 15 CH 14

FF 12 GE 14 KO 20 KK 22

LeP 100 AsP 150 KaPINI 14+1W6

VW 8 SK 6 ZK 8 GS 8

Steinfaust: AT 16 TP 4W6+12 RW mittel

RS/BE: 14/0

Aktionen: 2 (max. 2 x Steinfaust)

Sonderfertigkeiten: Finte I+II, Haltegriff, Hammerschlag, Schildspalter, Wuchtschlag I-III, Zu Fall bringen

Talente: Einschüchtern 16, Klettern 2, Körperbeherrschung 10, Kraftakt 22, Menschenkenntnis 7, Schwimmen – (keine Probe erlaubt, Meister des Erzes können nicht schwimmen), Selbstbeherrschung 18, Sinnesschärfe 14, Überreden 7, Verbergen 14, Willenskraft 14

Zauber: Manifesto 15, alle Zauber mit dem Merkmal Elementar in der Ausprägung Erz auf 18

Größenkategorie: groß

Typus: Elementar (Erz), nicht humanoid

Anrufungsschwierigkeit: –6

Beute: keine

Kampfverhalten: Ein Meister des Erzes nutzt meistens seine Steinfaust, um Gegner zu vernichten. Bei mehreren Gegnern nutzt er aber auch flächenwirksame Zauber.

Flucht: Verlust von 75 % der Lebensenergie

Sphärenkunde (Sphärenwesen):

# QS 1: Elementare Meister sind die mächtigsten Elementarwesen, die sich herbeirufen lassen.

# QS 2: Ein Elementarer Meister des Erzes ist schier unverwüstlich, aber ein guter Läufer mag es schaffen, vor ihm davonzulaufen.

# QS 3+: Elementare Meister beugen sich meist nur ungern dem Willen ihrer Beschwörer, erfüllen aber doch meist ihren Dienst, weil er oft weniger aufwendig ist, als gegen den Zauberer zu rebellieren.

Publikation:
Aventurische Magie III Bonusmaterial und Errata, Seite 24
Aventurisches Götterwirken II, Seite 202